Veranstaltungen zum Thema: Schwul
PortFolio Inc.

PortFolio Inc.

Eier! Wir brauchen Eier!

Es gibt Sexverbote für Fußballer vor wichtigen Spielen und Verrichtungsboxen für Fans am Stadionrand. Frauen in der Fankurve gehen gar nicht und brasilianische Prostituierte erhalten gratis Englischkurse zur WM-Vorbereitung. In Deutschland werden fußballspielende Frauen belächelt, in anderen Ländern bricht man ihnen die Füße. Und das Coming-out eines schwulen Profispielers erregt eine ganze Nation. Der Deutschen... »Details
cieLaroque, Helene Weinzierl

cieLaroque, Helene Weinzierl

Habibi Problem

Habibi, das ist das arabische Wort für Liebling. habibi problem erzählt die Geschichte zweier homosexueller iranischer Teenager und ihr Ringen um die Liebe und Freiheit. Es geht um das Tabu-Thema der gleichgeschlechtlichen Liebe in islamischen Ländern, insbesondere dem Iran, und darüber hinaus um die Todesstrafe. Tanz und Performance mischen sich mit der Kunstform Comic. Die... »Details
von Praunheim, Killguss, Wolf

von Praunheim, Killguss, Wolf

Tabuzonen – Schwule Nazis

Rosa von Praunheim (Film), Hans-Peter Killguss (NS-Dok), Ina Wolf (K.L.U.S.T.) Homosexualität und Rechtsextremismus? Klingt nach einem unvereinbaren Begriffspaar – tatsächlich aber gibt es schwule Neonazis. Der Film „Männer, Helden, Schwule Nazis“ (2004) von Rosa von Praunheim porträtiert schwule Männer, die offen rechts sind, Aussteiger, die von ihrer Faszination für Uniformen und Männerrituale erzählen. Im Anschluss... »Details
Ralf König Lesung

Ralf König Lesung

Rotznasen, Lesung

Minimalistisch in Text und Bild schöpft Ralf König aus dem prallen Leben. Was seine Kritiker als Provokation empfinden, ist seinen Lesern die liebevolle Hinwendung zum Menschen – mit all seinen Hoffnungen, Peinlichkeiten und seinem Scheitern. Auf den Punkt bringt er die Schwächen der Protagonisten zu Papier, ohne über sie zu richten. Und genau so exakt... »Details
Ralf König Ausstellung

Ralf König Ausstellung

Rotznasen, Ausstellung

Vernissage am 03.05.2014 um 16 Uhr Öffnungszeiten Ausstellung: Mo – Fr 16-20 Uhr, Sa + So 12 – 20 Uhr   Minimalistisch in Text und Bild schöpft Ralf König aus dem prallen Leben. Was seine Kritiker als Provokation empfinden, ist seinen Lesern die liebevolle Hinwendung zum Menschen – mit all seinen Hoffnungen, Peinlichkeiten und seinem Scheitern.... »Details