Veranstaltungen zum Thema: Inklusion
Eröffnung

Eröffnung

Sommerblut 2014 – Festival der Multipolarkulturen

Zum 13. Mal findet das Sommerblut Kulturfestival statt. Vom 02. bis 18. Mai 2014 erwartet die Menschen aus Köln, der Region und der ganzen Welt ein multipolares und innovatives Kulturprogramm mit Theater, Tanz, Musik, bildender Kunst, Performances, Film und Literatur. 2014 widmet sich Sommerblut dem Schwerpunkt „Tabu”. Über alle Genregrenzen hinweg stellt Sommerblut im Festival... »Details
Candoco Dance Company

Candoco Dance Company

Double Bill

Die Tanzkompanie mit behinderten und nichtbehinderten Künstlern zeigt bei ihrer Deutschland-Premiere Meilensteine des zeitgenössischen Tanzes. „Set and Reset/Reset“ der Trisha Brown Dance Company von 1983 ist eine Inszenierung mit Kultstatus. In ihrer neuen Version entwickelt die Candoco Dance Company die Choreografie weiter: virtuos werden die Übergänge zwischen Freiheit und Grenzen im Tanz neu verhandelt. Der... »Details
DIN A 13 tanzcompany - changeABLE

DIN A 13 tanzcompany – changeABLE

changeABLE cohesion

changeABLE cohesion (Sri Lanka) thematisiert mit leisen Tönen und nahe gehenden Szenen die Folgen des über 25 Jahre andauernden Bürgerkrieges. Wie lebt es sich in einem zerbrechlichen und unsicheren Frieden, in dem das alltägliche Leben von körperlichen wie seelischen Kriegswunden bestimmt wird? changeABLE cohesion wurde in der aKT-Kritikerumfrage von Melanie Suchy als beste Tanzproduktion 2011/2012... »Details
DIN A 13 tanzcompany - CONtraSENTIDO

DIN A 13 tanzcompany – CONtraSENTIDO

CONtraSENTIDO

CONtraSENTIDO (Venezuela) ist laut und schrill – Wut, Gewalt, Korruption sind in Venezuela an der Tagesordnung. Einen Ort der Stille gibt es nicht und wenn, dann wird dieser sofort wieder von den teils selbst geschaffenen Lebensumständen zerstört. In Zusammenarbeit mit AM – Danza de Habilidades Mixtas Zur Thematik „Umbruch“ entstanden seit 2011 unter der künstlerischen Leitung... »Details
Blinde und Kunst e.V. / Barbara Wachendorff

Blinde und Kunst e.V. / Barbara Wachendorff

Nahverkehr

Ein Theaterprojekt über Sexualität und Behinderung Zwei Tabus betreten die Theaterbühne: Sexualität und Behinderung. In dem Theaterstück „Nahverkehr“ unter der Regie von Barbara Wachendorff geht es um Erotik, Sexualität, erotische Abenteuer – und um Menschen mit Behinderung. Es geht um Wünsche und Träume. Menschen mit Behinderung sind die Hauptdarsteller auf der Bühne. Dabei werden sie... »Details
DIN A 13 tanzcompany - HOMEZONE

DIN A 13 tanzcompany – HOMEZONE

HOMEZONE

HOMEZONE (Israel) beschäftigt sich mit dem Ausblenden alltäglicher Bedrohungen. Bekannte Strukturen und alltägliche Situationen können jederzeit und unerwartet zur Gefahrenzone werden. Die im Land allgegenwärtigen „Mauern“ werden zum Leitfaden in allen Lebenslagen. In Zusammenarbeit mit Vertigo – The Power of Balance Zur Thematik „Umbruch“ entstanden seit 2011 unter der künstlerischen Leitung von Gerda König drei... »Details
DIN A 13 tanzcompany

DIN A 13 tanzcompany

Tranz-/-flexion

Multimediale performative (Tanz)-Installation Alle Umbruchsituationen haben neben den „großen“ allgemeinen auch immer persönliche Auswirkungen, die in jedem Kulturkreis unterschiedlich aufgenommen und verarbeitet werden. „Umbruch“ konzentriert sich gezielt darauf, was es für den einzelnen Menschen bedeutet, wenn Strukturen, Gegebenheiten, körperliche Versehrtheit sich verändern, auflösen, zerbrechen … Unter der künstlerischen Leitung von Gerda König entstanden in Sri... »Details
Meine Damen und Herren

Meine Damen und Herren

SEX – Alle Lust will Ewigkeit

Ein Mann und eine Frau verbringen einen Abend zusammen. Als der Gesprächsstoff ausgeht, beginnen sie, sich Geschichten vorzulesen. Es sind Geschichten und Gedichte über die Liebe, über Erotik, über Sex. Das Besondere an den beiden? Sie ist Rentnerin und weit über 70. Er ist Anfang 20 und geistig behindert. Unerfahrene Liebeshungrige mit Behinderung und alte... »Details
Monster Truck & Theater Thikwa

Monster Truck & Theater Thikwa

Dschingis Khan

Drei Menschen mit Down-Syndrom, bis vor kurzem noch als „mongoloid“ bezeichnet, treten als waschechte Mongol_innen auf die Bühne. In schwere Felljacken gehüllt, sollen sie ihre vermeintliche Authentizität und Wildheit zur Schau stellen. Sie bekommen Handlungsanweisungen und werden zu Tableaus arrangiert. Ausgeleuchtet und mit Sound unterlegt werden auch noch ihre banalsten Verrichtungen mit tieferer Bedeutung aufgeladen.... »Details
Blick[kiste]*

Blick[kiste]*

grenzverträumend.

bewegung in gewohnheit. konvention. erwartung. routine. gleichförmigkeit. sicherheit. ordnung. oder auch nicht. aufbruch. ausbruch. angstfrei. in träumen. visionen. utopien. über grenzen treten. wild. gefährlich. mikrorevolutionen. perspektiven. möglichkeiten. realitäten – viele. unvollkommen vollkommen. Eine Reise durch Alltagswelten, kleine und große Träume, Aufbruchsphantasien und Veränderung. Sich treiben lassen in einem Raum magischer Bilderwelten mit Masken, Figuren und... »Details
Susanne Pätzold + Alex Burgos

Susanne Pätzold + Alex Burgos

Bis dass der Tanz uns scheidet

Love-Comedy – mit Übertitelung für Menschen mit Hörbehinderung Adam und Ela könnten das ideale Traumpaar sein. Es verbinden sie tiefe Liebe, Begehren und die gemeinsame Leidenschaft: der Tanz. Zu schade, dass sie einfach überhaupt nicht zueinander passen. Mit acht anmutigen, abgründigen Tänzen und in sieben streitlustigen Szenen erzählen Adam und Ela ihre durchgeknallte Liebesgeschichte. Immer... »Details
Deutsches Gehörlosentheater, München

Deutsches Gehörlosentheater, München

Alice im Wunderland

Alice (gehörlos) träumt gerne und möchte sich nicht mit der Realität anfreunden. Ihre Schwester (hörend) liest ihr ein Buch vor – ohne Gebärden! „Könnte meine Schwester doch gebärden!“, denkt sich Alice. Plötzlich sieht sie einen gebärdenden Hasen an sich vorbei hoppeln. Sie läuft ihm hinterher und fällt in ein Loch … Es beginnt eine abenteuerliche... »Details
Ohrenkuss

Ohrenkuss

Laut und Leise

Es ist aufregend, bleib doch ruhig! Das Ohrenkuss-Team der downtown-Werkstatt für Kultur und Wissenschaft aus Bonn liest über die verbotenen Dinge des Lebens: Was ist eigentlich ein Tabu-Bruch? Was gehört verboten? Warum sind Geheimnisse so aufregend? Was steckt im toten Briefkasten? Begleitet von Tönen, „Pfeifen ist auch Musik“, werden die AutorInnen ihre eigenen geheimen Texte... »Details
Kulturfinale

Kulturfinale

Wir sind Menschen

Beim Kulturfinale feiert Sommerblut zusammen mit Odonien und der Lutherkirche Südstadt „Wir sind Menschen“. Über alle Grenzen hinweg schafft die Feier den Rahmen für einen Dialog, der Brücken zwischen allen Menschen schlägt und dabei die Besucher mit ihren eigenen persönlichen Vorstellungen von Tabus konfrontiert. Das Kölner Künstlerkollektiv Captain Borderline empfängt die Gäste mit einer zum... »Details
Pusteblume, ZAK, Sommerblut

Pusteblume, ZAK, Sommerblut

Verflüchtigung - Can there be identity without otherness?

Can there be identity without otherness? Mit dieser Grundsatzfrage beschäftigt sich die inklusive Theaterperformance VERFLÜCHTIGUNG. 20 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Europa erforschen die Bedeutung und den Reiz des Andersseins, des ‚Nicht der Norm entsprechen‘. Was bedeutet es für unsere moderne Gesellschaft, wenn Menschen sich nicht an sogenannte Standards, also gesellschaftliche Normen und Werte,... »Details